Statement

Ich bin der Überzeugung, dass eine professionelle Beratung an der Schnittstelle von Person und Organisation mehr denn je notwendig ist in den zeitgenössischen Arbeitswelten. Sie stärkt die Handlungsfähigkeit des Einzelnen und die Problemlösefähigkeit der Organisationen. Das Siegel der DGSv steht dabei für eine nachweislich exzellente Beratungsqualität.

Meine Aufgabe sehe ich darin, Transparenz und Sicherheit in einem exponentiell sich entwickelnden Markt zu bieten. Als Coach und Supervisorin nehme ich nicht nur Verhalten, sondern immer auch Verhältnisse in den Blick wie gesamtwirtschaftliche Kontexte, arbeitsweltliche Umwälzungen und gesamtgesellschaftliche Entwicklungungen. Meine Tätigkeit zeichnet eine hohe Fachkompetenz, hohe personale Kompetenz sowie die Kenntnis des Arbeitsfeldes aus.

Ich begegne meinen Klienten mit einer wertschätzenden Haltung, gebe authentische und reflektierte Rückmeldungen. Ich bin allparteilich im Kontext von Arbeitsbeziehungen und parteilich, wenn Coaching-Themen berührt werden, die sich jenseits der ethischen Leitlinien der DGSv befinden. Ich unterstütze Menschen und soziale Systeme, sich ihrer eigenen Werte bewusst zu werden und daran orientiert zu handeln sowie die innere und äußere Balance immer wieder herzustellen. Dabei lege ich Wert auf Klarheit im Kontrakt und eine tragfähige Arbeitsbeziehung.

Erfahrungen aus jahrzehntelanger Tätigkeit in unterschiedlichen Unternehmen und Positionen verbinde ich mit der Intuition, dem Einfühlungsvermögen und der Methodenkenntnis einer praxiserprobten Beraterin.

Mein Profil:

• Beratung von Mitarbeitern und Führungskräften aus Unternehmen und sozialen Einrichtungen, Selbstständigen und Teams

• Mehrjährige Führungserfahrung in unterschiedlichen Unternehmen

• 30 Jahre Journalistin/Redakteurin

• Studium „Beratung in der Arbeitswelt: Coaching, Supervision und Organisationsentwicklung“, M.A., FH Frankfurt

• Studium "Geschichte und Romanistik", Universität Heidelberg, Université de Lille (Frankreich) (M.A.)

• Dozententätigkeit

• Autorin (Gesundheit, Psychologie, Arbeitswelt)

• Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Supervision (DGSv)

• Zertifizierte Beraterin unternehmensWert:Mensch

• Zertifizierte Beraterin AKKu - Arbeitsfähigkeit in kleinen Betrieben erhalten

• Kontinuierliche Lehrsupervision und kollegiale Intervision

• Engagement in fachlichen Netzwerken

 

Fort- und Weiterbildung:

Systemische Supervision und Organisationsentwicklung, Prof. Jochen Schweitzer,
Dr. Julicka Zwack u.a., www.hsi-heidelberg.de

Systemische Einzelberatung, Prof. Ilka Hoffmann-Bisinger, www.iska-berlin.de

Systemischer Ansatz in Gruppen und Organisationsberatung, Irmina Zunker,
http://irmina-zunker.de

Grundlagen Systemischer Organisationsentwicklung, Dr. Lars Burmeister, www.co13.eu

Personzentrierte Gesprächsführung, Prof. Dr. Ingmar Maurer, Frankfurt University of Applied Sciences, www.macs-fh-frankfurt.de

Differenziertes Inkongruenzmodell DIM, Prof. Dr. Gerd-W. Speierer, Universität Regensburg

Umsetzung des DIM in der Beratung, Christiane Zimmermann-Lotz,
www.gwg-ev.org

Personzentrierte Beratung, Dr. Gisela Steenbruck,
www.steenbuck-beratung.de

Ethik und Beratung, Dr. Uwe Fahr,
www.uwefahr.de

Das Innere Team v. Schulz von Thun, Prof. Heidemarie Kurtscheid,
www.person-im-zentrum.de

Coaching im mittleren und Topmanagement, Uwe Böning, www.boening-consult.com

Die Themenzentrierte Interaktion TZI, Prof. Dr. Walter Lotz, www.frankfurt-university.de

Dynamik in Gruppen, Dipl. Psych. Eberhard Stahl

Konfliktmanagement, Prof. Dr. Dr. Friedrich Glasl,
www.trigon.at

Mediation, Prof. Dr. Kristina Reitz,
www.reitz-und-lang.de

Personzentrierter Ansatz in Gruppen, Barbara Wirkner, Frankfurt University of Applied Sciences,
www.macs-fh-frankfurt.de

Organisationsentwicklung, Prof. Dr. Dr. Friedrich Glasl, www.trigon.at

Personalentwicklung, Michael Lambeck, DeKaBank

Interkulturelle Beratung, Gudrun Becker,
www.change4c.com

Qualitative Forschungsmethoden, Prof. Dr. Michaela Köttig,
www.frankfurt-university.de

Quantitative Forschungsmethoden, Prof. Dr. Gero Lipsmeier,
www.frankfurt-university.de

Führungskräfteentwicklung (Aufbaustudium Universität Karlsruhe)

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

 


Top